PIZ ALV/LAGALB


kostenlose Maps für Ihre Homepage

Auf dem Berninapass befindet sich das Klettergebiet Piz Alv/Lagalb. Dabei handelt es sich um ein grösseres Felsmassiv, das in mehrere Kletter-Sektoren unterteilt ist. Je nach Sektor findet man hier einfachere und schwierigere Routen, die allesamt cool und lässig zu klettern sind. Einige Sektoren bieten zudem vereinzelte Mehrseillängen-Routen. Unten am Felsmassiv befinden sich Boulders, welche ich jedoch bislang nicht ausprobiert habe. Der Zustieg zu den Routen ist dezent, man sieht das Massiv schon bestens von der Passstrasse aus. Dieses Klettergebiet ist sehr lohnens- und empfehlenswert und wahrscheinlich wird man hier zum Wiederholungstäter (bzw. kommt öfters mal her), denn nicht nur hat es viele Routen, sondern es ist auch sehr hübsch da. Nicht so schön sind die Stromleitungen, die gleich beim Felsen durchziehen und ein gut hörbares Schwingen erzeugen. Die Passstrasse ist manchmal auch etwas lärmig.Alles in allem: sehr gut, mit wenigen Minuspunkten.


Routen:
Hier hat es sehr viele Routen verteilt auf elf Sektoren. Die Schwierigkeitsgrade sind so, dass für jeden etwas dabei sein müsste. Obgleich sich Personen, die sich wenigstens im 6er Bereich bewegen können, hier wohler fühlen werden. Die Wandhöhe ist unterschiedlich, manche Routen sind Mehrseillängen. Gute Sicherungen.


To-Do-Tipp:
Viele. Ich erinnere mich bspw. gut an Graue Maus 6b+


Gestein:
Dolomit


Einstieg auf:
2125 müm


Exposition:
Südwest


Situation:
Klettergebiet, das relativ weit oben und somit den heissen Sommermonaten vorbehalten ist. Die nahe Passstrasse sowie die Stromleitungen bieten etwas Geräuschkulisse. Am Wandfuss kann man gut stehen, gleichzeitig nur auf einem Pfädli, es ist schon etwas abschüssig. Der Felsen ist gut besonnt und die umliegen Berge tun dem wandernden Auge wohl.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Vom Parkplatz der Lagalbbahn in Richtung gut sichtbarem Felsmassiv gehen, es hat hierfür einen Pfad. Zustiegszeit: etwa 10 Minuten.


Humana:
Da das Gebiet sehr gross ist, verteilt sich der Besucherandrang gut. In den Sektoren mit den recht einfachen Routen kann sich schon mal ein kleiner Stau bilden.


Familienfreundlichkeit:
Nur bedingt familienfreundlich. Für grössere Kinder sollte das kein Problem sein, kleinere würde ich aber daheim lassen oder woanders mit ihnen hinfahren. Dies, da es doch ein wenig zu abschüssig für allzu kleine Füsse ist.


Varia:
Nicht die Wasserflasche fallen lassen, die saust sonst runter bis ins Tal.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe diesem Klettergebiet: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:



























Zuletzt aktualisiert:
24. Januar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide vom SAC
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch