IBERGEREGG: CHLI SCHIJEN


Karten für Ihre Website erstellen

Auf dem Ibergeregg Pass hat es den Chli und den Gross Schijen. Über den letzten kann ich leider nur wenig aussagen, habe ihn bislang nur visuell inspiziert und noch nicht Hand angelegt. Somit muss ich ihn an dieser Stelle noch weglassen. Der Chli Schijen jedoch fiel mir schon ein paar Mal zum Opfer, daher erlaube ich mir ein paar Worte zu dieser Gruppe von Felszacken zuoberst auf dem Ibergeregg Pass mit Blick auf das umliegende Land. Die Szenerie ist wirklich sehr schön! Insbesondere der Blick in Richtung Mythen fällt bezaubernd aus. Genial auch die Grillstelle, die es direkt am einen Zacken hat und die die Kletterei mit feinen Vegi-Würstli verbinden lässt. Die Felszacken bieten Kletterei in sehr unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, aber wohl insbesondere der wenig Felserfahrene oder der Plaisir-Kletterer kommt hier auf seine Kosten. Leider sind die Routen nicht immer bester Qualität, was den Spassfaktor etwas herunter setzt. Aber die Gemütlichkeit und die Schönheit des Spots machen dies allemal wett. Der Zustieg ist ebenfalls relativ locker, einzig zum Schluss hin ziehts dann etwas an, da wirds steiler und das Wegli schlängelt sich schlank den Hügel hoch. Ein Tag hier zu verbringen, kann so verkehrt nicht sein. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass man mit diesem Gedanken am schönen Sommersonntag nicht alleine sein wird. Ich bewerte hier sehr streng mit drei Sternen, vier wären ebenfalls absolut möglich.


Routen:
Siehe das unten verlinkte Topo von Bike and Climb Up. Du siehst dort, dass das Klettergebiet Ibergeregg auf viele Blöcke verteilt ist. Diese Blöcke haben Routen in ganz unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Schon mit minimalem Klettervermögen wirst du hier was finden.


To-Do-Tipp:
Ich war am häufigsten am Block B1 gemäss hier verlinktem Topo, finde den am lohnenswertesten. Wie wärs mit Athletikus 6a oder Stink Pink 6c?


Einstieg auf:
ca. 1500 müm


Exposition:
Verschiedene Expositionen je nach Block.


Gestein:
Kalk


Situation:
Wunderbar gelegenes Klettergebiet, verteilt auf verschiedene Blöcke. Das Stehgelände ist unterschiedlich, mitunter ist es aber eben am Wandfuss und das Stehen somit bequem. Der Sonne ist man je nach Block aus- oder nicht ausgesetzt. Tolle Fernsicht.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Gutes Schuhwerk brauchst du, auch wenn der Zustieg nur kurz ein wenig unwegsam ist. Du parkierst auf der Passhöhe Ibergeregg und nimmst von dort den Wanderweg in Richtung Sternenegg. Kurz nach einer Tafel folgst du rechts in den Wald hinein auf einem guten Pfad, der mit blauen Punkten versehen ist. Du erreichst die Felsen in etwa 20 Minuten.


Humana:
An einem schönen Sommer-Wochenende kann es hier viele Kletterer haben. Ausserhalb der Saison und unter der Woche hält es sich in Grenzen.


Familienfreundlichkeit:
Doch, das ist ein recht familienfreundliches Gebiet. Nicht an jedem Block ist der Wandfuss flauschig und bequem, aber sicher vor einigen Blöcken. An einer Stelle hat es eine tolle Aussicht, eine nicht wahnsinnig grosse, aber immerhin ebene Fläche, sowie eine Grillstelle. Das Maxi Cosi fände ich hier dennoch fehl am Platz.


Varia:
Vegi-Würstli fürs Apres Climb an der dortigen Feuerstelle mitnehmen.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


René am 20.03.2016: Ich finde Ibergeregg Chli Schijen verdient mindestens 4 Sterne, sogar deren 5 wären gerechtfertigt. - Die Kalkzacken dort eignen sich hevorragend dazu, um sich nach der Winterpause outdoor für die Klettersaison wieder in Form zu bringen. Ideales Gelände auch für Anfänger-Kletterkurse (in den 1960ern war es bei uns in der JO Uto des SAC Tradition, dort jeweils am ersten Mai-Wochenende den Bergsommer mit "Hand am Fels" einzuläuten). Alles Wünschenswerte ist vorhanden: mehrere lohnende Einseillängen-Routen durch Wände, über Kanten und durch Risse. Schöne Abseilstellen. Der Hauptgipfel ist ein echter kleiner Kletterberg. Ein sehr familienfreundlicher Klettergarten mitten im Bergwald. Mehr als genug zu erkunden für ein ganzes Wochenende. Und - last but not least - das kühle Bier auf der Berghausterrasse ist nur wenige Minuten entfernt.


Fazit:
Ich gebe sehr strenge: 3-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:



























Zuletzt aktualisiert:
21. März 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor aus dem Jahr 2015
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch