RIVELLA


Karten für Ihre Website erstellen

Rivella ist nicht nur ein geniales Schweizer Getränk, sondern auch ein kleines Klettergebiet direkt an der Strasse. Kann man hingehen. Wenn man will. Muss man aber nicht. Das Gebiet ist insbesondere für drei Arten von Kletterern geeignet: erstens für jene, die sich in einem kurzen Feierabend-Klettern die Arme lang ziehen wollen und wenig Zeit im Gepäck haben, zweitens für jene, die leichte Grade suchen, denn davon hats hier ein paar, und drittens für jene, die - wie wir derzeit - mit einem Kinderwagen unterwegs sind und entsprechend flache, einfache Zustiege benötigen. Das bietet dieses Gebiet: es ist einfachst zugänglich und es hat ein paar Routen mit recht einfachen Graden. Für alle anderen ist das Klettergebiet eher nichts und es gibt weit schönere Gebiete in der Gegend. Die Szenerie wäre eigentlich sehr schön, denn der Fels ist (fast) direkt am See gelegen. Jedoch trennt eine Hauptstrasse den Fels vom See, was das Ganze in eine gewisse Lärmkulisse einbettet und der Kletter-Romantik entgegen wirkt. Es gibt keine schlechten Felsen auf dieser Welt, aber unpassende: wenn du nicht Feierabend klettern willst, leichte Grade suchst oder auf einen super simplen Zustieg angewiesen bist, dann könnte ich mir vorstellen, dass du hier nicht ganz so glücklich wirst wie andersorts.


Routen:
Etwas über 40 Routen von 3a bis 6b+ mit einer maximalen Wandhöhe von etwa 30 Metern. Also besser das 70er Seil einpacken, dann bist du on the safe side. Die Absicherung ist gut.


To-Do-Tipp:
Sorry, I dont know.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
440 müm


Exposition:
Ost, Süd, West


Situation:
Direkt an einer Hauptstrasse gelegen, hinter der Hauptstrasse hats einen hübschen See. Ebener und einfacher Zustieg. An der Hauptwand viel Sonne, wenig Rückzugsmöglichkeit, man sichert auf Teer ergo super ebener Wandfuss. An der Wand links davon hats Bäume, der Sichernde steht im Schatten. Der Wandfuss ist kiesig, aber sonst bestens. Nahe an einem See, also nachm Klettern kurz abtauchen :)


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Keiner. Du fährst von Alpnach nach Stansstad oder umgekehrt und parkierst, sobald du den Felsen auf der dem See gegenüberliegenden Seite siehst. Es hat eine Ausfahrstelle, auf welcher etwa 7 Autos Platz haben (parkiert platzsparend).


Humana:
Einfache Erreichbarkeit und tiefe Schwierigkeitsgrade locken immer andere Leute an. Als ich da war, hatte es unter der Woche sehr viele Feierabend-Kletterer.


Familienfreundlichkeit:
Mal abgesehen von der nahen Hauptstrasse ist das Klettergebiet Rivella familienfreundlich. Am Wandfuss ist es eben und es hat einige kindertaugliche Routen. Dennoch würde ich mit meiner Familie lieber woanders hinfahren als hierher. Es sei denn, deine Familie ist noch auf einen Kinderwagen angewiesen - dann relativiert sich das wieder. Denn einen Kinderwagen kann man bestens hierher rollen. Ahhhh alles eine Frage danach, mit welchen Bedürfnissen man anreist.


Varia:
Okay für kurzes Feierabend-Klettern, Anfänger, Kinderwagen-Stosser.


Zuletzt aktualisiert:
15. August 2016 von Sandy


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe: 4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:

Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor aus dem Jahr 2015
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch