LES GRAS


(c) webdesign


Ein paar Meter oberhalb des kleines Dörfchens Les Gras hats einen Felsriegel. Diesen erreicht man schnell in einer Viertelstunde Zustieg. Die Anfahrt von Le Locle her ist idyllisch. Über eine kleine Strasse, vorbei an hoch gewachsenen Bäumen, durch dichte Wälder und langgezogene Wiesen. Sehr schön. Nicht ganz so schön ist die Kletterei. Ich hatte mir ein wenig mehr erhofft, denn im Plaisir Jura stand geschrieben, dass es ein "lohnender Zwischenstopp auf dem Weg nach Pontarlier" sei. Der Vorteil ist sicherlich die Kinderfreundlichkeit. Für schon etwas grössere und idealerweise schon selber kletternde Kinder ist das super. Es ist grün und natürlich, es hat eine Feuerstelle und die Routen sind eher leicht. Die Sicherung ist okay. Ich glaube, man kann gut Top Ropes einhängen. Und auf dem Weg zum Fels hats kleine, süsse Walderdbeerli zum Pflücken. Les Gras wirkt wie ein verschlafenes, beschauliches Nest. Mitten durch verläuft ein Bach, zu welchem auf kleinen Treppen abgestiegen werden kann. Kletterfeeling kam bei mir aber nicht so auf. Ich habe zwei Sterne gegeben, man hätte es auch bei 1 bewenden lassen können.


Routen:
Grob geschätzt hat es hier im Klettergarten von Les Gras zwei Dutzend Routen. Diese sind allesamt etwa zwischen 10 und 15 Meter hoch. Die Absicherung ist okay. Das Hakenmaterial sah nicht superfrisch aus, aber dürfte okay. sein.


To-Do-Tipp:
Keinen. Die Routen ähneln einander alle ein wenig, dünkts mich.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
960 müm


Exposition:
Südwest


Situation:
Langer, wenig hoher Felsriegel im Wald oberhalb des Dorfes Les Gras. Man kann gut stehen, aber für die allerkleinsten unter uns ist es nicht optimal. Am Wandfuss hats ein wenig Schatten dank der Bäume, aber nicht viel. An einem heissen Sommertag brennts wohl recht an die Wand.


Regensicher:
Nein.


Zustieg:
Der Zustieg hält sich in Grenzen. In einer Viertelstunde bist du am Fels. Parkiere in Les Gras auf dem grossen Parkfeld bei der Post. Von da aus nur wenige Meter der Strasse in Richtung Pontarlier folgen. Wenn du die Kirche siehst, dann rechts auf eine kleinere Strasse abbiegen, die bergwärts führt. Dieser folgen. Wenn diese im Lot auf eine andere Strasse trifft, dann links abbiegen und weiter hoch gehen. Vis a vis der Kirche hat es rechts zwei Häuser. In diesen wohnen Hunde, die gerne bellen. Nach dem zweiten geht rechts ein schmaler Wiesenpfad hoch. Man getraut sich zunächst nicht diesem Pfad zu folgen, da es aussieht, wie wenn es über das Privatgrundstück der beiden Häuser führen würde. Tut es scheinbar nicht. Diesem Wiesenpfad folgen, bis links gut ersichtlich die Wand auftaucht. Der Wiesenpfad ist okay, jedoch mit dem Kinderwagen wars bei uns grenzwertig.


Humana:
Wir waren alleine da. Weil Les Gras ziemlich abseits ist, glaube ich nicht, dass es jemals Hochbetrieb haben wird. Jedoch die eine oder andere Seilschaft wirds wohl haben.


Familienfreundlichkeit:
Dieser Klettergarten ist ziemlich familienfreundlich. Gerade schon etwas grössere Kids, die idealerweise schon selber klettern können, sollten hier Freude haben. Es hat zudem eine Grillstelle - aber hey: nur einfeuern, wenn dabei die anderen Kletterer nicht geräuchert werden. Der Wandfuss ist eben genug für die schon grösseren Kindern. Für ganz Kleine oder mit Kinderwagen ist es nicht optimal. Den Kinderwagen haben wir zwar hoch gekriegt, unseren Sohn hatten wir dabei jedoch auf dem Arm hoch getragen. Der Wiesenpfad ist nicht ideal und es hätte ihn zu sehr durchgeschüttelt. An der Wand selber mussten wir den Wagen an zwei-drei Stellen hoch tragen. Es war möglich, ihn eben zu stellen, aber insgesamt rate ich vom Kinderwagen und von Kindern in dieser Grösse ab.


Varia:
Ich würde vom Zwischenstopp in Les Gras, wies der Plaisir Jura beschreibt, eher absehen und gleich weiter nach Pontarlier fahren.


Zuletzt aktualisiert:
25. Juli 2016 von Sandy


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich geb dem Gebiet lieb gemeinte:2-Sterne2-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:

Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor aus dem Jahr 2011
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch