SON BOU


kostenloses Maps Tool

Son Bou ist ein top Gebiet, zumindest für all diejenige, die sich gerne einmal quer durchs Gebüsch kämpfen möchten. Denn wer hier klettern will, der muss es sich verdienen. Hier trägst du besser lange Hosen, auch bei ü30 Grad, sonst hast du wie wir komplett zerkratzte Beine. Der Zustieg ist nicht lang, doch der Weg durchs Gebüsch (und ein paar der Dinger tragen Stacheln..) scheint sich ewig zu ziehen. Das Blöde an der Sache ist nur: wenn man den Zustieg mal hinter sich gebracht hat, dann erwartet einen nicht ein top Fels. Unseres Erachtens ist der Felsen schon nicht verkehrt, aber der Spass hielt sich bei uns in Grenzen. Okay, das kann viele Gründe haben. Wir sind schwanger ist sicher ein top Grund. Und ich sag das im Plural, denn Roman scheint bei mir alles mitzumachen :) Oder wir sind müde. Die letzte Zeit war schön, aber auch schön anstrengend. Und wir haben viel zu wenig geklettert in letzter Zeit. Das erste Trimenon war mühsam und ich brauchte etwas Ruhe. Leider führte das zum fast kompletten Verlust unserer Klettermuskulatur. Aber genug lamentiert. Was auch immer der Grund ist, der Felsen überzeugte uns nicht. Doch das ist eine subjektive Angelegenheit. Was objektiv ist, ist, dass der Zustieg echt scheisse ist und die Auswahl an Routen knapp, die Schwierigkeiten massiv zu gering angegeben. Wir kletterten mit einer 5er ein und waren danach ausgepowert. Schau es dir an - oder auch nicht, denn ich bin der Meinung, dass es hier besseres gibt. Aber was hier in der Gegend schön ist, ist der Strand von Son Bou. Diesen besuchten wir nach unserem Kletterversuch und entspannten blendend im Sand und bei anschliessender Tortilla an der Strandbar. Wenn du also ein klein wenig Into-the-wild spielen und anschliessend im Sand buddeln und im kühlen Meer plantschen magst: dann ist das was hier. Ansonsten: nope.


Routen:
10 Routen von 5+ (ja ja klar, das ist ne 5+ tz tz tz) bis 7a+ (oder wahrscheinlich eher 100a). Die Routenlänge ist max. etwa 10 Meter. Der Felsen ist Kalk.


To-Do-Tipp:
Sorry. Keinen To do Tipp. Der Strand von Son Bou ist hier mein To do Tipp.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
ca. 70 müm


Exposition:
Süd


Situation:
Die Wand ragt aus dem Gebüsch hervor und ist dank Süd Exposition voll der Sonne ausgesetzt. Die Wand ist gut ersichtlich vom Strand von Son Bou aus. Der Sichernde kann im Schatten des Gebüsches stehen, der Kletterer kämpft mit dem heissen Felsen. Aber nicht nur mit dem. Stehen kann man bei den drei Routen ganz rechts gut, bei den Routen weiter links (zu denen man hinkraxeln muss) ist stehen weniger angenehm. Kein kleine Kinder Gebiet. Auch die grösseren haben vielleicht mehr Spass woanders.


Zustieg:
Schrecklicher Zustieg. Ich erinnere mich nicht, dass ich mich je derber durchs Dickicht hab schlagen müssen. Zwei Minuten bevor man mit dem Auto in Son Bou ankommt, geht rechts die letzte Abzweigung ab. Dieser folgen. Kurz nach dem einzigen Fussgängerstreifen hat es links am Strassenrand Parkmöglichkeiten. Dort parkieren, die Strasse zurückgehen und kurz vor dem Fussgängerstreifen links auf einen Weg einstechen, der mit privat angeschrieben ist. Diesem Weg folgen. Bis es kein Weg mehr ist. Nahe an der Steinmauer bleiben, und dann ab durchs Dickicht, der Nase nach. Man muss sich nur etwa 5 Minuten durchs Gebüsch zwängen, aber das ist mühsam und die Beine sind nachher hundertpro zerkratzt.


Regensicher:
Nein


Humana:
Wir waren alleine da. Es überraschte uns gar nicht.


Familienfreundlichkeit:
Da der Zustieg echt mühsam ist und durch dichtes Gestrüpp und Büsche führt, empfehle ich nicht hier seine kleineren Kinder mitzunehmen. Den grösseren Kids gefällt das nervtötige Durch-Fighten wahrscheinlich noch ;)


Varia:
Der Zustieg ist voller kniehohem Dornengebüsch: lange Hosen wären angenehm, trotz (zumindest heute) ü30 Grad.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
2-Sterne2-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:

























Zuletzt aktualisiert:
26. Januar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide über Menorca aus dem Jahr 2013
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch