CAVALLERIA


kostenlos Maps erstellen

Cavalleria: Allmählich habe ich das Gefühl, dass alle Spots in Menorca traumhaft gelegen sind. Es ist nicht ganz einfach zu den Routen zu gelangen, aber einmal angekommen, kann man sich über Ruhe, wunderschöne Aussicht und ein paar nette Routen freuen. Am Fusse des Felsens kann man gut stehen, es hat ein breites Band, und braucht sich auch nicht zu fürchten, im Falle eines Misstritts gleich die Klippe herunter zu stürzen. Das Gebiet liegt auf einer Meerzunge, an dessen Ende ein imposanter Leuchtturm thront. Wir haben ihn besucht, aber von Nahem war er dann nicht mehr so spektakulär. Manche Dinge sind in ihrer Vorstellung oder aus der Distanz besser. Man findet viele Sektoren hier, aber kaum ein Kletterer ist in Sicht, dabei ist es echt traumhaft hier; ach, ich wiederhole mich.


Routen:
Im Sektor Nova, der einzige, den wir bislang besuchten, findet man ca. 21 Routen im Bereich 5 bis 8a. Im Durchschnitt ist das meiste im 6er Bereich, wobei auch hier erwähnt werden muss, wie wohl überall auf Menorca, dass die Routen eher taff sind (oder der Ferien-Modus uns einfach schlechter Klettern lässt oder wir beide etwas schwanger sind, man weiss es nicht so genau). Die Wand ist ca. 8-13m hoch. Die Abstände sind gut, aber die ersten Bolts sind meist so hoch, dass grobe Verletzungen im Falle eines Sturzes drin liegen. Vielleicht wäre es eine Idee den Cheat Stick für die ersten Haken mitzunehmen. Der Fels ist sehr rauh, mit ein paar wenigen glatten Ausnahmen. Für ein Meergebiet ist es aber ziemlich gut und rauh.


To-Do-Tipp:
Aiglum 6a ist hier wirklich zu empfehlen.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
Auf ca. 40 müm


Exposition:
Süd-Ost ausgerichtet


Situation:
Hat irgendwie was von „Cliffhanger“. Direkt der Sonne ausgesetzt, ausser gegen Abend wenn die Sonne von links her langsam den Schatten aufziehen lässt. Gut zum Stehen, Sitzen, Essen, oder was Ihr sonst noch alles so vor habt nebst Klettern. Da es möglich ist, dass oben ein verloren gegangener Spaziergänger entlang stolpert, empfiehlt es sich hier einen Helm auf seinen Kopf zu schnallen, um nicht von herabfallenden Steinen, Wasserflaschen oder gar Fotoapparaten erschlagen zu werden.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Für den Sektor Nova: es gibt eine Stelle, wo man bis zur Küste abklettern kann, um sich dann zum Felsen zu kämpfen. Wir sahen auch noch eine 2te Stelle, die aber auch nicht ganz so sicher ausgesehen hat. Das Abklettern geht eigentlich gut, aber wenn man mal unten ist, muss man noch 200 Meter bis zum Felsen unwegsam traversieren. Darum haben wir uns entschieden uns das ganze von oben anzugehen. Oberhalb der Route „Momento Mori“ fanden wir etwas zurück versetzt einen Bolt und der Stand darunter war gut von oben erreichbar (siehe Fotogalerie). Kurzerhand bastelten wir mit Bandschlingen und dem guten Bolt einen Abseilpunkt, zusammen mit dem Stand der Route. Das geht wesentlich einfacher, als sich über loses Geröll, Steine und steile Auf- und Abstiege zu quälen. Einmal abseilen und man ist angekommen. Sicherheitshalber haben wir unser langes Seil drin gelassen und mit dem anderen Seilende geklettert. Die Routen sind mehr oder weniger nahe beieinander, geht gut so. Die anderen Sektoren haben wir nicht besucht, aber scheint überall eine Abkletter-Aktion zu beinhalten.


Humana:
Wir waren an einem Freitag, bei leicht bewölktem Wetter, total alleine!!


Familienfreundlichkeit:
Nein, das ist kein familienfreundlicher Spot. Der Zustieg ist nicht für Kinder geeignet. Entweder seilst du über den Routen ab oder du erreichst den Klettergarten über einen abschüssigen und unbequemen Weg.


Varia:
Sonnencreme nicht vergessen, genügend Wasser und Sonnenhut mitnehmen. Immer brav die Natur respektieren und so gut es geht schützen. Hier kann Abseilmaterial sehr hilfreich sein. Helm ist hier keine schlechte Idee.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:



























Zuletzt aktualisiert:
26. Januar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide über Menorca aus dem Jahr 2013
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch