HINTER DER EGG


Google Karten

Hinter der Egg ist nicht unter der Egg, denn das ist ein anderes Klettergebiet. Das am Vorderen Egg Weg gelegene Klettergebiet Hinter der Egg ist durch Sprengung für den Weg entstanden. Herauskam ein gar nicht so verkehrtes Klettergebiet, mit nicht wahnsinnig vielen Routen, diese aber lustig und nett. Der Zustieg zieht sich etwas, aber ist eben und angenehm auf gutem Wanderweg. Die Felsqualität ist nicht immer optimal, also habt Acht beim Sichern, viele auch grössere Felsbrocken scheinen lose zu sein. Etwas gilt es hier ganz klar anzukreiden: Wir wählten dieses Gebiet auch aus, weil es im SAC Kletterguide Solothurn dank seiner Nord Ausrichtung ideal für heisse Sommertage sei. Weswegen wir an einem heissen Sommertag dahin gepilgert waren. Dies ist jedoch falsch, denn das Gebiet ist West ausgerichtet und die Sonne brennt nachmittags glutheiss auf den schattenliebenden Kletterer. Ich glaube sogar, dass man hier an sonnigen Tagen bis weit in den Herbst hinein und früh-frühlings klettern kann. Eben weil die Sonne hier so toll drauf brät.


Routen:
ca. 27 Routen findet man in diesem Gebiet, der Schwierigkeitsgrad bewegt sich von 4c bis 7c gut verteilt. Die Routenlänge geht bis ca. 15m. Zum Schwierigkeitsgrad ist anzumerken, dass die Routen einem unter Umständen schwieriger vorkommen, jen nach dem wie man den Routenverlauf liest, oder die "guten" Griffe oder Tritte findet. Man kann also schon etwas Zeit in einer auch nicht sonderlich schweren Route verbringen und findet hie und da ein "aha-Erlebnis"-Griff :-D Der Fels ist griffig und die Kletterei typisch gesprengter Fels. Viele nach unten abfallende Auflieger, ein paar schöne "Zangengriffe" oder Untergriffe. Die Routen sind meist vertikal bis leicht geneigt, sehr selten überhängend, ausser vielleicht an kurzen Stellen in den schwereren Routen.


To-Do-Tipp:
D`Obesunne 5b, ist eine hübsche, relativ vielseitige Route.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
? müm


Exposition:
West/Nordwest


Situation:
Naja.. laut Guide Nord ausgerichtet und im Schatten, ich behaupte dass es eher westlich sein müsste und die Sonne am Nachmittag ungehindert an den Fels brennt. Denn das tat sie, als wir da waren.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Sehr einfach. Von Grenchen in Richtung Grenchenberg fahren. Am Wäsmeli Parkplatz vorbei und weiter der Strasse folgen. Es kommt eine schärfere Rechtskurve, dann wieder alles gerade aus. Sobald du das nächste Mal links und rechts der Strasse einen grossen Kies-Parkplatz siehst, hältst du an. Hier geht der Wanderweg Vordereggweg los. Diesem folgen. Dieser Weg geht relativ lange geradeaus. Nach der ersten Rechtskurve stehst du vor dem Klettergarten Hinter der Egg - daher der Name, schätze ich. Ab Parkplatz lockere 20 Minuten. Tipp: Velos mitnehmen.


Humana:
Wir waren an einem Samstag alleine da. Vielleicht wussten alle anderen, dass man hier an einem Juli-Nachmittag nicht klettern gehen sollte, weil... na ihr wisst schon, ich hab genug darauf herumgeritten.. :)


Familienfreundlichkeit:
Sehr familienfreundliches, kleines Klettergebiet. Die Handvoll Routen sind alle nah beieinander, was einen guten Überblick über Route und Kegel und Kind und dergleichen bietet. Der Wandfuss wird durch einen sehr breiten und ebenen Wanderweg gebildet. Hier können sich auch die Allerkleinsten ausbreiten. Einzig: der Wandfuss ist zwar freundliche 4-8 Meter breit, doch dann gehts runter. Unten dran hats nämlich noch eine Felswand mit einigen wenigen, etwas tafferen Routen. Aufpassen, dass die Kleinen da nicht runter purzeln. Einen Haken hats immer.


Varia:
Genügend Sonnencreme mitnehmen ;)


Fazit:
Ich gebe diesem feinen Klettergebiet: 3-Sterne3-Sterne3-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
20. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide vom SAC zum Solothurner Jura in der neusten Auflage.
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch