SCHILTHORN


Maps Generator

Der Klettergarten am Schilthorn, mit den Sektoren Riggli und Zwilinge, ist ein wirklich schöner Spot. Die Aussicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau und viele weitere Gipfel ist hammermässig und lädt zum verweilen ein. Die Routen sind relativ abwechslungsreich und laufen stets durch perfekt-qualitativen Fels. Keine Seife, kein Speck, nur knieaufschürfende Rauheit. Die Sonne prallt ziemlich, wenn sie denn scheint, und Unterschlupf wie Gebüsch oder Bäume, gibt es keine. Man ist der Sonne ausgesetzt. Kleine Kinder werden hier aufgrund dessen, dass es eher abschüssig ist, wenig happy. Der Sichernde kann schon gut stehen, aber für kleine Kinder wäre es nicht so gut. Als wir da waren, waren zwei weitere Kletterteams vor Ort. Der Andrang hält sich also auch an einem perfekten Sommer-Sonntag in Grenzen. A propos Sommer: trotz Süd-Ausrichtung bleibt dieses Gebiet dem Sommer vorbehalten. Bei uns war die Temperatur (im Juli) gut, kurzärmelig und kurze Hosen, aber rundherum lagen noch vereinzelte Schneefelder. Schliesslich ist es wohl doch eher kein Gebiet, das man oft besuchen wird, ist doch die Schilthornbahn nicht ganz günstig und der Zustieg ab Birg etwas länger. Vor allem der Aufstieg zurück zur Bahn zieht sich. Hierfür noch ein wenig Reserven aufsparen. Also wir hatten eine super Zeit dort und werden sicher bald nochmals dahin gehen um den Sektor Zwillinge noch zu inspizieren, das sah sehr verlockend aus..


Routen:
Im Sektor Riggli hat es ein langes Band mit ca. 24 Routen von 4c bis 6a, die Routen sind 8 - 15 Meter Lang. Der Fels ist sehr rauh und griffig, aber teils etwas plattig. Die Absicherungen sind bestens, das Material ist gut und die Haken sinvoll gebohrt.


To-Do-Tipp:
Hier kann man wohl Grigri (5c) nennen. Die Route verläuft im unteren Teil an einer grossen Schuppe hoch (rauher aber glatter Fels). Der obere Teil hingegen zeichnet sich durch scharfen porösen Fels aus, der viele kleine Griffe offenbart. Wirklich eine nette Route, doch doch.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
2400 müm


Exposition:
Südwest


Situation:
Dieses Klettergebiet liegt auf beinahe zweieinhalb Tausend Meter und ist somit quasi als alpin zu beschreiben. Die Wand ist sonnenverwöhnt dank der südwestlichen Ausrichtung. Die Routen sind alle recht einfach und somit auch ideal für Anfänger. Aber Vorsicht: der Wandfuss ist steil und eher was für Erwachsene oder schon recht grosse Kids.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Ab Stechelberg mit den Gondelis hoch zur Station Birg, also noch vor Schilthorn Piz Gloria die Bahn verlassen. Ab da den Schildern in Richtung "Riggli" folgen. Es hat separate Tafeln für uns Kletterer ausgestellt - wenn du nicht so hirnochsig bist wie wir, dann findest du diesen Klettergarten sicher ohne dich zu verlaufen. Von der Zwischenstation Birg bis zum Fels in etwa 40 Minuten, der Weg retour hingegen sollte mit einer guten Stunde veranschlagt werden.



Humana:
Der Andrang hält sich wohl wegen der Reisekosten und des doch sich ziehenden Zustiegs in Grenzen.


Familienfreundlichkeit:
Eine wunderbare Gegend um Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Allerdings punkto Klettern erst, wenn die Kids schon etwas grösser sind. Denn am Wandfuss ist es recht abschüssig. Was schon grösseren Kiddies wenig ausmachen wird, insbesondere wenn sie schon ein paar Mal mit waren auf schmalen und abschüssigen Wegen. Jedoch klar nichts für kleinere Kinder. Man hat hier keine Möglichkeit das Maxi Cosi abzustellen. Dann lieber hier wandern gehen, wenn die Kleinsten noch winzig sind..


Varia:
Sonnencreme und Helm mitnehmen, gutes Schuhwerk sehr sinnvoll.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Für mich hat das Gebiet: 5-Sterne5-Sterne5-Sterne5-Sterne5-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
20. Februar 2016 von Sandy


Links
  • mymuerren.ch Hier findet man allerlei Infos über die Gegend
  • mymuerren.ch Hier hats eine Übersichtskarte mit eingezeichneten Bahnen
  • schilthorn.ch Hier findet man Infos über die Bahn hoch zum Schilthorn
  • schilthorn.ch Hier hats eine Livecam auf dem Schilthorn
Kletterguide
Kletterguide von Filidor über Interlaken und Lütschinentäler. Neu erschienen im Jahr 2013. Verfasser ist Res von Känel und dahinter steht Vertical Sport
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch