UNTER DER EGG


kostenlos Maps erstellen

Unter der Egg ist ein angenehmes Sommerklettergebiet. Dank seiner Nord-Ausrichtung kletterst du hier kühl im Schatten und die vielen Bäume rings rum tun ihr übriges dazu. Die Qualität ist allerdings nicht immer optimal und die Routenauswahl ist schon eher auf den tafferen Bereich fokussiert. Dennoch, ein paar lockere Linien gibts hier auch. Ist aber sicher gut, wenn du hie und da einen Swiffer Staubfeger dabei hast. Oder eine Gartenhacke. Für das gibts Punktabzug, aber sonst kann man hier nicht meckern. Gut, wenn du von unten her zusteigst, dann ist es steil und abschüssig am Felsband entlang und nicht empfehlenswert, wenns regnet oder kürzlich geregnet hat. Die Routen, die wir geklettert sind, waren durchwegs hübsch und gut. Wobei mir einfällt, dass wir ein paar Steine ausgerissen haben. Helmpflicht also. Ein Schmankerl ist das Tunnel, durch das du steigst, falls du dich nach oben hin vom Klettergebiet entfernst. Ein natürliches Tunnel einmal quer durch den Felsen, etwas steil und bei schlecht Wetter sicher super rutschig, aber man passt samt Rucksack durch. Derb frequentiert scheints hier nicht zu sein. Alles in allem ein okayer Felsen.


Routen:
Dieses Klettergebiet verteilt sich auf fünf Sektoren. Dabei befindet sich Sektor A gut erreichbar fast direkt am Wanderweg, während Sektoren B-E sich am Felsband entlang nebeneinander befinden. Total hat es hier um die 60 Routen von 5a bis 7b+, es konzentriert sich hier eher auf die Grade zwischen 6b und 7a.


To-Do-Tipp:
Wie wärs mit Geisterbahn 6a im Sektor B?


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
ca. 1100 müm


Exposition:
Nord


Situation:
Nordexponiertes Waldgebiet. Der Sichernde kann hie und da etwas Sonne abbekommen, der Kletternde geniesst angenehm kühlen Schatten. Es ist etwas abschüssig, kleinere Kinder daheim lassen, grössere kommen klar.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Am besten parkierst du von Grenchen her kommend am Parkplatz Wäsmeli. Das ist etwas nach dem Restaurant Stierenberg. Am Wäsmeli hat es ein grosses Parkfeld. Nun gehst du zu Fuss. Nicht der Strasse weiter hoch folgen, sondern über das Parkfeld bis zu dessen Ende. Dort durchs Gatter gerade aus weiter, nichts schräg links einem Weg folgen. Du gehst auf schönem Wanderweg, der beidseitig von Wiese gesäumt ist. Bald erreichst du einen Wald und folgst dem Wanderweg weiter. Nach einer klaren Rechtskurve siehst du rechts bereits Unter der Egg Sektor A. Kurz später geht rechts ein schlechter Pfad steil hoch und du erkennst das unterste Ende der Felswand Unter der Egg Sektor D. Nun dem schlechten, steilen Pfad stets steigend folgen, bis du an der Route ankommst, die du klettern willst. Ab dann solltest du ohne mich wissen, was du zu tun hast :)


Humana:
Wohl selten krasser Andrang. Als wir da waren, kletterten zwei weitere Klettergespanne an einem wunderbaren Sonntagnachmittag.


Familienfreundlichkeit:
Nur bedingt familienfreundlich. Der Wandfuss ist nicht eben, eher etwas abschüssig. Für grössere Kinder sicher machbar, aber für kleinere Kinder gibt es optimalere Spots.


Varia:
Helm tragen, immer mal wieder brüchig. Trotz Sommer kleines Jäckchen mitnehmen, es ist hier eine Spur frischer als sonst auf der Welt. Gutes Schuhprofil für den Zustieg und nicht bei Regen da hoch.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe dem Gebiet: 3-Sterne3-Sterne3-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
20. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide vom SAC zum Solothurner Jura in der neusten Auflage.
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch