CALICHE


Google Karten für Ihre Homepage

Caliche nahe Ciales ist ein top Klettergebiet, das von San Juan her in etwa einer Stunde zu erreichen ist. Dieser Spot ist der erste, der in Puerto Rico eingerichtet wurde. Dies geschah Ende der 80er. Der Zustieg ab Parkplatz (beim Basketballfeld) ist ziemlich kurz, aber mit Vollgepäck anfangs etwas steil. Einige Locals fahren mit ihren Fahrzeugen weiter hoch zum Fels und verwenden nicht den im Guide angegebenen Parkplatz. Ich schlage aber immer vor sich an die Angaben im Guide zu halten. Letzteren erhält man übrigens in San Juan im Outdoorgeschäft Aventuras oder man lädt ihn online gegen geringe Gebühr runter. Der Spot scheint regelmässig besucht zu werden, wir waren beide Male nicht allein da, aber der Fels bietet genug Routen für alle. Der Fels ist gut und griffig, ab und an könnte sich ein Stein lösen, daher besser: Helm auf! Es ist weit weniger dschungelig als bspw. Cerro las Tetas oder Rosario, man fühlt sich gar nicht mal mehr so weit von Europa weg. Wir können das Gebiet auf jedenfall empfehlen - uns hats grossen Spass bereitet.


Routen:
Ca. 32 Routen von 5.8 bis 5.13 (4+ - 8a). Sehr viele Routen sind im Bereich um 5.8 - 5.10. Die Hakenabstände sind manchmal in den unteren Teilen etwas weit auseinander, jedoch findet man oft die Möglichkeit sich mit Klemmkeilen und Bandschlingen zu helfen. Einige der Routen an der Hauptwand fangen mit einem leichten Überhang an, aber meist findet man hier tolle Griffe.


To-Do-Tipp:
Nr. 2 Triboro Bridge (5.9+/ ca. 5+) ist eine lange, nicht schwere und vielseitige Route. Man kann sie auch als MSL klettern, sie ist aber mit einem 70 Meter Seil auch in einem machbar. Einzig die Seilreibung ist gegen Schluss der Route etwas mühsam. Die Route startet eine Riss entlang bis unters Dach. Unter dem Dach traversiert man nach rechts, um fast am Ende des Daches die letzten Meter mit etwas Luft unter den vier Buchstaben zum Stand hoch zu klettern. Lang (28m), vielseitig und schön.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
... müm


Exposition:
Südwest


Situation:
Das Gebiet ist südwestlich ausgerichtet und daher recht sonnig. Einige wenige Routen sind schattig. Grundsätzlich gutes Stehgelände, aber man sollte doch vielerorts darauf schauen wo man hintritt, denn der Hang, an dem sich das Gebiet befindet, ist Bisserl steil.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Beim Parkplatz (am Basketballfeld) läuft man die S-förmige Strasse hoch. Nicht erschrecken: beim Haus links hats bellende Hunde. Hunde die bellen, beissen nicht - also stoisch weiter gehen. Die Strasse endet an einer Hauseinfahrt und ein Weg führt weiter rechts hoch und in ein Waldstück hinein. Wie eigentlich alle Gebiete in PR sind die Zustiege BESTENS ausgeschildert, kaum zu verfehlen. Kleine Schilder mit einem Karabiner drauf zeigen dir, wos lang geht. Nach dem kurzen Waldstück, das man mit Hilfe von Fixseilen gut überwinden kann, kommt man schon am Fels an.


Humana:
Dieses Gebiet ist recht beliebt und wird vermutlich täglich besucht. Wer also alleine klettern will, ist hier womöglich nicht am richtigen Ort. Aber der Fels zieht sich etwas in die Länge, wodurch sich die Besucher gut verteilen. Und die Puerto Ricaner, sowie die die vielen Amerikaner die man hier antrifft, sind sehr freundliche Leute. Sie am Fels anzutreffen ist immer schön.


Familienfreundlichkeit:
Am Wandfuss hat es ein schmales Band, auf welchem man gut stehen kann. Dennoch ist es für kleinste Kinder zu abschüssig. Umso grösser die Kinder schon sind und umso geübter sie im Umgang mit steilem Gelände sind, desto eher kann man sie hierher mitbringen.


Varia:
In Puerto Rico regnet es viel, meist sehr stark, dafür sehr kurz ;-) Also empfielt es sich immer einen Regenschutz dabei zu haben und manchmal etwas Geduld, um den Regen auszusitzen. Sonnencreme sowie Mückenspray sollten auch nicht fehlen.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Für mich hat das Gebiet:4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
24. März 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide über Caliche von Aventuras
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch