CUEVA CABEZA DE LA VACA


kostenlose Karten für Ihre Website erstellen

Cueva Cabeza de la Vaca ist ein "must do", wenn man schon mal in Vinales ist. Schnell merkt man aber, dass es hier nicht viel einfaches zum Klettern gibt. Dafür aber schöne Überhänge, Sinter, eine schöne Aussicht, ein einfacher Zustieg... In der Cave kann auch bei Regen geklettert werden, allerdings findet man hier unter 6c kaum etwas, das meiste hier ist ab 6b aufwärts im Überhang. Der Spot wird von Locals zum Training genutzt, dies spricht quasi für sich selber, um die Wichtigkeit dieses Felsens in Vinales zu Unterstreichen. Wenn die Sonne brennt, kann hier wie in den meisten Kubanischen, Sonnenexponierten Gebieten der Fels richtig unangenehm heiss werden. Jedenfalls für hitzeempfindliche Menschen, die sonst schon mit Schweissperlen auf der Stirn zu kämpfen haben ;-). Wir empfehlen auf jedenfall das Gebiet zu besuchen. Die Höhle fürt im übrigen auf die andere Seite des Felsens, wo sich auch noch weitere Sektoren befinden, z.Bsp. Sector Geisha, Peredon de Jose oder Jaruquino.


Routen:
Gegen 50 Routen sind hier zu finden, Routen im 5er Bereich gibt es etwa 2-3 Stück. Ansonsten ist das Gebiet von 6a bis 8a, mit wohl den meisten im Bereich von 6b bis 7b. In der Cave selber findet man fast nur Routen ab 6c. Die Absicherung ist soweit gut, obwohl doch eher gespart als geklotzt wurde, teils darf man schon ordentliche Bohrhakenabstände erklettern. Als wir da waren wurde munter weiter gebohrt und eingerichtet, also denke ich wird sich dass zunehmend zum noch besseren wenden.


To-Do-Tipp:
Totisnao 6b, ist eine wirklich schöne Route! Der Start wirkt nicht sonderlich aufregend, aber ab dem kurzen Dach wirds richtig schön. 25 meter länge misst die Route.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
ca. 135 müm


Exposition:
Süd


Situation:
Das südlich ausgerichtete Gebiet bietet viel Sonne, einzig in der Cave findet man etwas Schatten, aber auch Schutz vor dem Regen. Das Gebiet liegt oberhalb der Farmerfelder und wird auch als Wander und Verbindungsstrecke genutzt (durch den Tunnel).


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Rauls Farm ist auch hier ein Zentraler Punkt, um zum Gebiet zu gelangen. Vorbei an seinem Haus mit Bar/Shop, läuft man nach dem Bewässerungs-See nach rechts direkt am Ufer entlang. Am Ende des Sees leicht nach links an den Boulders vorbei in den Wald, worin sich eine Treppe befindet, die dich direkt in die Höhle des Gebietes führt. Vergesst bitte nicht alle Tore die Ihr geöffnet habt, hinter Euch wieder zu schliessen.


Humana:
Hier ist man wohl selten alleine, zum einen ist es ein beliebter Kletterspot, zum anderen kommen hier auch Wanderer vorbei, oft in geführten Gruppen. Teils nutzen auch die Farmer die durchgangshöhle um zu Ihren Feldern auf der anderen Seite zu kommen. Aber überfüllt wirkt es wohl nur bei schlechtem Wetter in der Höhle, da es daneben doch einges an Routen bietet und sich etwas in die länge zieht.


Familienfreundlichkeit:
Es ist relativ familienfreundlich hier, will heissen: für grössere Kiddies geht das. Die werden auch die durchgehende Höhle da lustig finden. Die kleineren Kids sehe ich hier nicht. Es ist ein wenig abschüssig und das Maxi Cosi kann nicht bequem hingestellt werden.


Varia:
Sonnencreme, genug zu trinken und alllenfalls Mückenspray kann hier recht hilfreich sein. Gegenseitige Rücksicht Wanderer, Farmern und anderen Besuchern gegenüber, sowie Ordnung sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe: 5-Sterne5-Sterne5-Sterne5-Sterne5-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:



























Zuletzt aktualisiert:
7. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Cuba Climbing, Kletterguide von Anibal Fernandez und Armando Menocal.
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch