CUEVA LARGA


Google Maps

Cueva Larga - ganz anders, als ich es erwartet hätte. Es erinnerte mich stark an Castello di Medusa auf Sardinien, nur viel grösser. Dieses Klettergebiet liegt in einer Felsspalte, wenige Meter breit. Beidseits geht eine hohe Wand hoch, an beiden kann geklettert werden. Die Felsspalte ist eine Sackgasse. Ein spezielles Highlight ist das Fenster nach Draussen, welches auf der nach aussen liegenden Wand etwa wandmittig (etwa 12 Meter hoch) angebracht ist und anhand eines der Stände erreicht werden kann. Das Fenster entpuppt sich als etwa 6 Meter lange Höhle, durch welche sich coole Felsformationen ziehen. In der Felsspalte selber wird es relativ rasch dunkel, also nicht zu spät dahin gehen. Der Einstieg in die Felsspalte ist für kleinere Kinder eher ungeeignet, da eine Felsstufe überwunden werden muss. Die Routen sind eher schwierig. Einige der Routen weisen fehlendes Hakenmaterial auf. Der Fels ist griffig, aber erinnert ein wenig an Ghostbusters. Ich fand es ziemlich cool hier, fand aber bspw. Guajiro Ecologico oder Cueva Cabeza de la Vaca cooler.


Routen:
Die rechte Wand (die mit dem Fenster) ist etwas gemässigter punkto Schwierigkeit und weist 13 Routen von 5 bis 7b auf. Die linke Wand kommt taffer daher, dort hat es 11 Routen von 6b+ bis 8a (mit zwei Ausnahmen, nämlich eine 3+ und eine 4+). Die Routen haben in seltenen Fällen mehrere Längen, in der Regel sind es aber Einseillängen. Die Routen können bis zu 30 Meter hoch sein, meist etwas kürzer. Kalk.


To-Do-Tipp:
Hm bin mir nicht sicher, was ich empfehlen soll. Für die taffen Routen bin ich eine zu schlechte Kletterin, daher kann ich die nicht raten, und die einfacheren Routen waren gut, aber nicht herausragend...


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
130 müm


Exposition:
Süd und Nord


Situation:
In einer Felsspalte ohne Sonne. Eher dunkel. Der Sichernde kann gut stehen, aber der Zustieg geht über eine Felsstufe.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Wie Guajiro Ecologico. Aber dann links weiter zur La Yunta. Die Cueva Larga befindet sich hinter La Yunta, bzw. die Rückseite von La Yunta ist die rechte Wand von Cueva Larga. Wenn du von etwas weiter weg auf La Yunta blickst, wirst du rechts oben das Fenster entdecken. An La Yunta links vorbei, dort hat es einen Pfad. Dem wenige Meter ansteigend folgen, bis in die gut sichtbare Felsspalte hinein.


Humana:
Wir waren alleine. Aber bei heisseren Temperaturen könnten sich hier Hardmovers tummeln.


Familienfreundlichkeit:
Der Zustieg führt über eine Steilstufe, die kleinere und evt. auch grössere Kids eher nicht packen. Am Wandfuss dann wäre es eben, aber nicht besonders geräumig.


Varia:
Mückenspray bereit halten. Sonnencreme benötigst du hier nicht.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
7. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Cuba Climbing, Kletterguide von Anibal Fernandez und Armando Menocal.
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch