BRAC


Google Maps für Ihre Website

Die Insel Brac und der darauf liegende Ort Supetar ist mit der Fähre von Split aus gut erreichbar. Hier gibt es mehrere Sektoren, in denen geklettert werden kann. Diese liegen meist zu weit auseinander, um zu Fuss miteinander verbunden zu werden. Bisher haben wir nur zwei dieser Sektoren besuchen können, somit beschränkt sich unsere Information ausschliesslich auf diese beiden, nämlich: Kamenolom und Kolac. Wir haben beide zu einem Tagesausflug verbunden. Bei ersterem handelt es sich um einen ehemaligen Steinbruch, den wir mit seinen kurzen und sehr einfachen Routen kurzerhand abgegrast haben. Wohl ideal für Familien mit Kindern, die schon klettern und selber Hand anlegen wollen, lohnt sich der Sektor für alle übrigen wohl eher nicht. Obgleich ein Besuch dieser kleinen, feinen Insel auch ohne hochalpines, ultrakrasses Megaklettern natürlich schön ist. Der Sektor Kolac sieht spektakulär aus. Es handelt sich um einen Felsbogen, an dem rundherum geklettert werden kann, obgleich ein Schild darauf hinweist, dass mans nicht tun soll. Wir entschieden uns dafür das Schild übersehen zu haben und liessen die Exen klirren. Doch der Fels, so krass er ausschaut, ist wenig krass zu klettern. Die Routen machen nicht wahnsinnig Spass und wir beschränkten uns dann auch auf wenige Stunden Kletteraktivität. Spass machte mir auch die Begegnung mit der Hornotter nicht, auf welche ich bei der Suche nach Routen beinahe getreten wäre. Diese scheint die giftigste Schlange Europas zu sein und ich frage mich, was geschehen wäre, wenn ich in diesem Hinterland gebissen worden wäre. Hm. War by the way bei Weitem nicht die einzige Schlange, die ich während unseres Aufenthalts in und um Split angetroffen habe. Nachfolgend je ein Bild der beiden Sektoren, die wir bislang auf Brac besucht haben. Die Infos stehen ja jetzt schon hier oben, also füge ich sie unten, Redundanz vermeidend, nicht nochmals ein.


Sektor E, Kamenolom:




Ein sehr überschaubarer Sektor mit einem knappen Dutzend Routen im 4er und 5er Bereich. Nicht lohnend, um dafür extra auf diese Insel zu kommen, es sei denn du reist mit kletterfreudigen Kindern an.




Sektor Kolac:




Spektakulärer Felsbogen inmitten von viel Grün. Touristisch jedoch überlaufen und die Kletterei an sich war nur bedingt interessant.




Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Generelles Fazit:
Ich gebe der Kletterei auf Brac: 2-Sterne2-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:

























Zuletzt aktualisiert:
04. März 2016 von Roman


Links
Kletterguide
Kletterguide von Boris Cujic
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch