LA TERRE SACRéE


Google Karten für Ihre Homepage

La Terre Sacrée ist ein ziemlich cooles Klettergebiet auf Korsika. Das Spezielle an diesem Spot ist die herrliche Lage: der Felsen thront weit oben und man hat eine wunderbare Weitsicht über das Meer. Das Klettern ist relativ gut, von den Spots, die ich auf Korsika bislang gesehen habe, der Beste soweit. Hinter dem Namen des Felsens steht ein unglaublich trauriges Stück Geschichte: Krieg. Am Strand steht ein Denkmal an die vielen tausend Soldaten, die währen des ersten Weltkrieges auf Korsika um ihr Leben gekommen sind. Ich werde nie verstehen, wieso wir nicht alle mit viel Respekt und Toleranz miteinander leben können. Ein Besuch des Felsens - um wieder retour aufs eigentliche Thema zu kommen - lohnt sich. Auch hübsch: Wenn du der Sonne genug getrotzt hast (und das musst du hier, es ist sehr sonnenexponiert), wartet unten dran das Meer und ein netter Strand. "Unten dran" ist allerdings nicht ganz so nah, denn man hat schon eine kleine Strecke zu bewältigen von unten am Strand, wo auch der Parkplatz ist, bis hoch zum Felsen (ja und dann wieder runter). Runter ist okay, aber hoch, wenn die Sonne brennt, das ist anstrengend. Summa summarum, Korsika erlebte ich insgesamt nicht als Mekka des Kletterns, aber es hat ein paar wenige feine Felschen, die sich doch lohnen, und dieser hier gehört dazu.


Routen:
Es hat so 23 Routen von 3 bis 7c, doch ein klarer Fokus auf 5er Routen. Die Routen sind ordnungsgemäss abgesichert, der Felsen nicht perfekt aber absolut okay. Die Routen sind so um die 20 Meter hoch


To-Do-Tipp:
Die Routen ähneln einander stark - wir haben mehrere 4er und mehrere 5er Routen geklettert, die waren alle soweit witzig.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
ca. 200 müm (Augenmass!)


Exposition:
Süd


Situation:
Sehr sonnenexponierter Fels. Man kann gut stehen als Sichernder, jedoch nicht im Sinne eines Fussbaldfelds vorne dran :) Tolle Weitsicht. Bei gutem Wetter kann hier ganzjährig geklettert werden.


Regensicher:
Nein


Humana:
Wir waren alleine da. Aber gemäss Kletterguide kommen hier auch immer mal Kurse von Ajaccio her. Wenns hier Leute hat, dann fühlts sich sicher rasch überfüllt an, soviel Platz hats hier nicht.


Familienfreundlichkeit:
Super für grössere Kinder, nicht optimal für die Kleinen. Am Wandfuss hats wenig Platz und zudem ist die Sonnenexpo schon etwas krass.


Zustieg:
Am Strand von Terre Sacrée parkieren. Im Kletterguide von Korsika steht, man könne weiter hoch fahren. Wir hatten dies versucht, doch die Strasse war auch für meinen (damals noch) Mini Cooper S zu unwegsam, sodass wir umgekehrt sind. Besser unten am Strand parkieren und die Füsse zu Bewegung nötigen. Von dort der Strasse in Richtung "Capu di Fenu" folgen und bald rechts abzweigen. Dem Pfad folgen, bis es nicht mehr weitergeht. Den Felsen siehst du relativ rasch und spürst somit intuitiv, wo es lang gehen muss. Es ist immer gut zu gehen, aber gegen Ende hin eher steil und ein wenig unwegsam.


Varia:
Aufgrund der starken Sonnenexposition alle möglichen Sonnentools mitnehmen, also Sonnencreme, -hut, -brille, du weisst, was ich meine


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Meiner Meinung nach hat das Gebiet: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
13. Februar 2016 von Sandy


Links
  • camptocamp.org Hier hats französische Infos übers Klettern bei Terre Sacrée
Kletterguide
Kletterguide ffme über die Klettergebiete auf Korsika
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch