BONNES FONTAINES


kostenloses Google Karten Tool

Das Bonnes Fontaines ist ein cooles Klettergebiet mit vorwiegend Sportkletterrouten sowie zwei Mehrseillängen. Das Ganze verteilt sich auf drei Sektoren. Unten ist der Hauptsektor (auch Secret Land genannt), von welchem auch die beiden Mehrseillängen abgehen. Sehr auffällig sind die Risse hier. Insbesondere die Route Gysmoglouglou 6a ist hevorzuheben und quasi ein einziger Riss. Links oben hat es einen weiteren Sektor (Tintin) mit supereinfachen Routen, brav kurz, ideal für Anfänger oder auch unsere noch sehr kurzen Kletterer. Also Kinder. Einen kleinen, aber sehr feinen zusätzlichen Sektor hat es oberhalb des Hauptsektors. Dort hat es eine Handvoll einfache Routen und noch ein paar Hard Moves. Die oberen Sektoren sind eher sonnenexponiert, der Hauptsektor ist schattiger. Insgesamt ist dieses Klettergebiet sehr bekannt und ein Klassiker der Spots rund um Biel. Empfehlenswert.


Routen:
Im Hauptsektor hat es 14 Routen, davon zwei Mehrseillängen. Eine dieser hat Varianten aber immer wieder teilen sie sich Stände - im Kletterguide werden sie als zwei separate Routen gezählt. Die Schwierigkeitsgrade belaufen sich in diesem Sektor von 4c bis 6c, mit einer maximalen Wandhöhe von etwa 35 Meter. Im Sektor Tintin hat es 11 Routen von 3a bis 6c, maximale Wandhöhe etwa 10 Meter. Der dritte Sektor hat etwa 12 Routen, im Bereich 5c bis etwa 7b+, maximale Wandhöhe von etwa 30 Meter.


To-Do-Tipp:
Gysmoglouglou 6a und Rubbery 7a


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
800 müm


Exposition:
Süd/Südost


Situation:
Südexponiert, die oberen Sektoren insbesondere sonnenexponiert. Der Hauptsektor ist von Bäumen umgeben, kann sein, dass du Schatten abbekommst, wenn du sicherst. Der Kletternde ist meist in Sonne. Wenn sie da ist.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Von Biel her in Richtung La Heutte fahren und kurz nach La Heutte hat es rechts eine grosse Ausfahrstelle, wo bestens parkiert werden kann. Kurz vorher geht rechts ein Weg hoch. Dem folgen. Bei der ersten Abzweigung links abbiegen. Wenn du eine Schranke erblickst, bist du richtig. Denn durch diese gehts jetzt hindurch und der Nase nach bis zum Fels.


Humana:
Hier hat es immer andere Kletterer.


Familienfreundlichkeit:
Die Hauptwand ist familienfreundlich und kindertauglich. Es ist wenig abschüssig, für einigermassen trittsichere kleine Kinder müsste dies möglich sein. Das Dondolo kann man sicher irgendwo an einem Baum befestigen - obwohl sich die Kleinsten beim Grosi sicher wohler fühlen täten. Die grösseren Kinder können hoch in den Sektor Tintin: dort hat es relativ einfache Routen, wer weiss, vielleicht liegt der erste Vorstieg drin? Der dritte Sektor direkt über der Hauptwand ist nicht kindertauglich.


Varia:
Genügend Exen mitnehmen, einige Routen sind sehr lang. Bei den Mehrseillängen aufpassen, dass ihr möglichst keine Steine runter werft resp. als Sportkletterer besser Helm aufsetzen wegen der Mehrseillängen, die oben drüber laufen.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe dem Gebiet: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgender Umfrage mit:


























Zuletzt aktualisiert:
22. Januar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide vom SAC zum Berner Jura in der neusten Auflage.

Kletterguide von Filidor aus dem Jahr 2011
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch