GLOOTEN


kostenlos Karten für Ihre Homepage erstellen

Glooten ist ein hübsch gelegener Kletterspot sehr nahe am Brienzersee. Der Zustieg ab der Raststätte zwischen Iseltwald und Brienz ist schnell überwunden - einfach vom Aussichtspunkt her dem Pfad folgen und der Nase nach, in wenigen Minuten ist man an der Wand. Und das wäre es, was mir Positives zu diesem Klettergebiet einfällt. Die Routen haben mich gar nicht überzeugt. Sie waren staubig und die Linien waren nicht besonders schön. Kein Highlight für das sonst so schöne Bern. Wenn du eh schon in dieser prachtvollen Gegend bist: dann besuch besser ein anderes Gebiet. Hier gibt es so viele tolle Gebiete, bereits der Steinbruch Burgfluh bei Wimmis oder sind besser - wenns schnell gehen soll. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst: geh hoch zur Wissenflue oder zu den feinen Spots bei Interlaken/Meiringen. Mir fällt kein Argument ein, wieso man dieses Klettergebiet besuchen soll, insbesondere in Anbetracht dessen, dass es in nächster Nähe sehr viel bessere Gebiete hat. Sorry an die Erschliesser - nur meine Meinung.


Routen:
Hier hat es eine gute Handvoll Routen, nämlich 14 Stück von 5a bia 7a+. Die Wandhöhe überschreitet 20 Meter eigentlich nicht. Die Absicherung ist okay.


To-Do-Tipp:
Für mich hats hier kein Must-Do, aber Meinungen sind bekanntlich unterschiedlich.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
640 müm


Exposition:
West


Situation:
Kleines Klettergebiet, leicht abschüssiger Wandfuss, im Wald gelegen. Viel Sonne dank der West-Orientierung, aber dank der Bäume nicht ganz so exponiert.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Kurzer und einfacher Zustieg auf Pfad ab Raststätte zwischen Iseltwald und Brienz (See-Seite).


Humana:
Wir waren damals all alone und ich kann mir gut vorstellen, dass man das hier generell ist. Es ist kein Highlight-Klettergebiet und somit ziehts kaum Massen an.


Familienfreundlichkeit:
Nur bedingt. Wie so oft kann man grössere und trittsichere Kinder mitbringen. Der Wandfuss ist schmal, aber daran gewöhnte Kinder kommen damit klar. Kleinere Kinder sehe ich hier weniger. Vielleicht kann man das Dondolo an einem Baum aufhängen, aber... Dann besser in den oben erwähnten Steinbruch fahren oder am See go bädälä..


Varia:
Nothing


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Für mich hat das Gebiet nur: 1-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
20. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor über Interlaken und Lütschinentäler. Neu erschienen im Jahr 2013. Verfasser ist Res von Känel und dahinter steht Vertical Sport
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch