LEHN


kostenloses Maps Tool

Lehn, der Berner Oberland Klassiker, wo die Arme lang werden und die Motivation gross ist resp. sein muss, weil man sonst niemals hoch kommt. Sloperig, sehr sehr sloperig. Das muss man mögen. Der Felsen ist sehr speziell. Nichtsdestotrotz sind die Routen klasse, abwechslungsreich, spannend. Interlaken bietet eine Reihe cooler Gebiete, die alle nicht so meins sind, aber dennoch und die eigenen Präferenzen etwas negierend als grossartig zu bezeichnen sind. Lehn gehört dabei zu den Spitzenreitern unter den Klettergebieten bei Interlaken und ist weithin bekannt. Für mich ist Neuhaus spannender, auch Luegibrüggli mag ich mehr als Lehn, aber eben hey, das ist individuell. Das Lehn ist recht gross und bietet viele Routen. Es ist ein Schattengebiet, die Südlage profitiert von den schönen hohen Bäumen, die den Felsen säumen.


Routen:
Etwa 125 Routen, in welchen du dich wohl fühlst, wenn du ein 6b klettern kannst. Darunter wird es mühsam und anstrengend, daher: Komm her, wenn du dich mit einem 6b Niveau angesprochen fühlst, und lass es aus, solange du darunter bist. Dann geh lieber ins Neuhaus oder nach Wilderswil. Auch Bockstor hat einen relativ neuen Sektoren, der relativ locker ist, da wirst du dich wohler fühlen. Für alle ab 6b, für die ist es hier natürlich cool. Obwohl der Kletterstil schon eigenartig ist, sehr sloperig kommen diese Kalk-Routen daher.


To-Do-Tipp:
Ich finde D Vera 6b und der Schiefe Turm 6c recht cool.


Gestein:
...


Einstieg auf:
600 müm


Exposition:
Südost


Situation:
Waldgebiet, hier kann man gut im Sommer klettern - was nicht heisst, dass es dann nicht super heiss werden kann hier.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Einfacher Zustieg. Ab Parkplatz den Lombach überqueren und den Weg schräg hoch links einschlagen. Bald geht rechts ein Pfad hoch in den Wald. Dieser ist steil. In wenigen Minuten erreichst du die Felswand.


Humana:
Hier kommen Cracks gerne her, oder auch die, die glauben, dass sies sind. Will heissen: Hier kanns voll werden, viele Leute sind in so einem Top Spot vorprogrammiert.


Familienfreundlichkeit:
Grössere Kinder können gut mitkommen, trittsichere kleinere ebenfalls, obwohl die Kleinen wohl mehr Freude in Grosis Garten haben als in diesem Klettergarten


Varia:
Den Wasservorrat im Sommer überdenken, hier kanns heiss werden.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe Lehn: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:



























Zuletzt aktualisiert:
20. Januar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor über Interlaken und Lütschinentäler. Neu erschienen im Jahr 2013. Verfasser ist Res von Känel und dahinter steht Vertical Sport
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch