SAMEDAN


kostenlos Maps erstellen

Oberhalb des Dorfs Samedan liegt der gleichnamige Klettergarten. Etwas erhöht hat man eine hübsche Aussicht auf das umliegende Gebirge inklusive der Bernina-Gruppe. Der Zustieg hält sich in Grenzen und schnell erreicht man den anfangs der 90er eingerichteten Fels. Der Gneis ist griffig und die Routen haben uns Spass gemacht. Schade ist die Anzahl der Linien überschaubar, nur gerade 15 schlängeln sich an den beiden Sektoren hoch. Dafür sind sie anfängertauglich und begrenzen sich auf die unteren Schwierigkeitsgrade. Der Wandfuss ist leider ein Bisschen steil, sodass ich diesen Klettergarten als wenig familienfreundlich beschreibe, sofern die Kleinen noch unterhalb einer gewissen Grösse sind bzw. ein gewisses Minimum an Trittsicherheit noch nicht erreicht haben. Der Fels ist schön sonnig gelegen und direkt am Wandfuss hats keinen Schatten. Jedoch ist unweit davon das eine oder andere Bäumchen, unter welches man sich zwischendurch mal retten kann. Ein wirklich schöner Spot - ich muss da bald mal wieder hin...


Routen:
Hier gibt es etwa 15 Routen von 4a bis 6c, wobei untere Schwierigkeitsgrade vorherrschen. Die Routen sind wenig hoch, von etwa 10 bis 18 Metern. Die Absicherung ist gut.


To-Do-Tipp:
Next time


Gestein:
Gneis


Einstieg auf:
1900 müm


Exposition:
Süd


Situation:
Sonniger, überschaubarer Kletterfels an einem Hang und somit mit etwas unbequemem Wandfuss.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Der Zustieg ist in einer Viertelstunde überwunden Von Samedan her in Richtung Quadrellas hochfahren und in der ersten gröberen Linkskurve rechts auf den Weg abzweigen. Bei einem Schiessstand-Haus parkieren und von da einem Weg hochfolgen. Links abbiegen da, wos einen Bike-Park hat und dem Weg weiter nach links folgen. Bis man rechts den Fels erspäht. Der Fels liegt gegenüber dem Wanderweg etwas erhöht - einmal quer über die Wiese.


Humana:
Wir waren damals alleine da. Schwierig einzuschätzen, wie häufig dieser Spot mittlerweile besucht wird. Wegen der schönen Lage und der niedrigen Schwierigkeiten kann ich mir vorstellen, dass es hier an schönen Wochenenden im Sommer schon das eine oder andere Kletterteam haben kann.


Familienfreundlichkeit:
Da es am Wandfuss selber nicht eben ist, scheint es, dass dieses Gebiet eher den Familien mit schon grösseren Kids vorbehalten ist.


Varia:
Viel Spass!


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe diesem Spot: 3-Sterne3-Sterne3-Sterne


Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
27. März 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide von Urs Ettlin und Andrea Matossi über die Klettergärten zwischen Maloja und Scuol
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch