GALBIATE


kostenlos Google Karten für Ihre Homepage erstellen

Galbiate ist ein grosser und ziemlich "fegiger" Klettergarten unweit von Lecco. Hier gibt es super viele Routen in meist moderaten Schwierigkeitsgraden in der Regel in gutem Kalkfelsen, will heissen: Klettern hier ist echt cool. Der Spot befindet sich im Parco del Monte Barro und kommt recht natürlich daher. Dies, obwohl sich der Spot sehr nahe an der "Zivilisation" befindet und auch die Autobahn gar nicht so weit entfernt ist. Kaum verlässt man die Autobahn und kurvt durch das Bisserl verwirrende Strassensystem fragt man sich schon ein wenig, wo hier ein feiner Vertikalturn-Spot sein soll. Aber das Auto auf dem Parkplatz in der Wohnsiedlung in Selvetto hinter sich lassend und den Pfad zu den Felsen einschlagend, lösen sich diese Fragen allmählich auf. Der Klettergarten ist gut gelegen, die Routen anständig, es lohnt sich ein Besuch. Insbesondere Anfänger oder Plaisir-Kletterer kommen hier voll auf ihre Kosten. By the way glaube ich mich zu erinnern, dass am Wandfuss Topos auflagen.


Routen:
Hier hat es eine Unmenge an Routen und ich erspare mir selber die Zählerei. Lassen wir es dabei: hier hat es sehr viele Routen in moderaten Schwierigkeitsbereichen. Das heisst: wenn du etwas zwischen 4a und 8a kletterst, dann hats hier was für dich. Der Grossteil der Routen ist im 5er und 6er Bereich anzusiedeln. Die Wandhöhe ist unterschiedlich, doch insgesamt ist es eher eine hohe Wand um die 30 Meter. Also pack das lange Reepschnürchen ein.


To-Do-Tipp:
Next time.


Gestein:
Kalk


Einstieg auf:
400 müm


Exposition:
Süd/Südwest/West


Situation:
Man würde es bei der Hinfahrt und auch noch am Parkplatz nicht so erwarten, aber es ist wirklich ein recht hübscher Spot. Recht natürlich gelegen, trotz der Nähe zu einer Wohnsiedlung und auch zur Autobahn. Am Wandfuss ist es nicht perfekt eben, aber gut genug. Der Fels ist sonnenverwöhnt, also eher nichts für den Hochsommer (es sei denn du hast ne multiple Persönlichkeit und fühlst dich nebenbei als Grillhähnchen. In diesem Fall: go for it). Am Wandfuss hat es durchwegs Büsche und Bäume, doch die vermögen wenn, dann gerademal den Sichernden in Schatten einzulullen.


Regensicher:
Nein


Zustieg:
Nicht sonderlich schwer und schnell zu überwinden. Fahr bis Selvetto. Dies erreichst du ab Autobahn Ausfahrt nach Oggione innerhalb von wenigen Minuten. Dort beim ersten Kreisel links abbiegen und da, wos nicht mehr weiter geht, parkieren. Es fühlt sich ein wenig schräg an vis a vis der Wohnsiedlung zu parkieren. Dennoch: tus. Ab da dem gut sichtbaren Pfad folgen, welcher dich in 10 Minuten an die Wand bringt. Tipp: früh genug los, damit du sicher einen Parkplatz erwischst. Es gäbe ein alternatives Parkfeld, aber ich weiss nicht genau, wo das ist.


Humana:
Hier wirds voll. Trotz dem sehr grossen Routenangebot, kann man sich hier schon mal gegenseitig auf die Füsse stehen. Klar, ist halt auch fein hier.


Familienfreundlichkeit:
Doch, das ist recht familienfreundlich hier. Der Wandfuss ist nicht perfekt eben und eine Wiese hats auch keine dafür. And still: es ist gut genug für die schön grösseren Kleinen und ich meine, dass man hier auch mit den Kleinsten herkommen kann - no garanty.


Varia:
Nicht für den Hochsommer geeignet.


Interaktiv:
Wir sind offen für Anregungen! Ihr habt Ergänzungen oder wisst es besser? Voll okay! Bitte teilt uns euren Kommentar per E-Mail mit. Wir prüfen eure Kommentare dann und bei bestandener Prüfung werden diese hier unten eingefügt.


Fazit:
Ich gebe dem Gebiet: 4-Sterne4-Sterne4-Sterne4-Sterne


Du siehst das genau gleich oder hast ne andere Meinung? Mach doch bei folgendem Rating mit:


























Zuletzt aktualisiert:
21. Februar 2016 von Sandy


Links
Kletterguide
Kletterguide von Filidor, 2011
Topos
Ich war hier
Alle vorgestellten Gebiete habe ich besucht. Hier kommt ihr zu den Galerien
© Copyright 2018 by felsklettern.ch